Bloggerjobs.de – eine empfehlenswerte Plattform für das Content Marketing

Bloggerjobs.de

Screenshot von der Website

Heute möchte ich all denjenigen, die sie noch nicht kennen, die Website Bloggerjobs.de vorstellen, eine Seite, die für alle Webmaster Suchtpotenzial besitzen kann. Vor allem für Leute, die Websites aus mehreren Themenbereichen besitzen, kann Bloggerjobs eine große Hilfe sein, da man eine große thematische Breite antrifft.

Auf der Seite treffen sich Leute, die daran interessiert sind ihre Website im Content-Marketing weiterzubringen sowie Blogger, die auf ihrer Website Anzeigenplätze oder Artikelplätze bieten. Außerdem sind alle Leute, die ihre Website gern verkaufen möchten, bei Bloggerjobs richtig. Auch wer Reviews für ein bestimmtes Produkt sucht, findet auf hier auf die Schnelle Leute, die das erledigen. Darüber hinaus findet man auf der Website klassische Stellenanzeigen für Blogger sowie Dienstleistungsangebote wie „Texter hat noch Kapazitäten frei“.

Aus den einzelnen Anzeigen auf Bloggerjobs können sich sowohl einmalige Kooperationen wie auch eine langfristige Zusammenarbeit entwickeln.

 

Bloggerjobs – Erfahrungen

Welche Erfahrungen wir mit Bloggerjobs.de gemacht haben? Überwiegend gute:

  • Über diese Website haben wir einen Großkunden gewonnen.
  • Wir konnten über diese Website an einem Produkttest teilnehmen.
  • Wir haben einen eigenen Produkttest initiiert und erfolgreich zum Abschluss gebracht.
  • Wir erhielten einige kostenlose und günstige Artikelplätze auf themenrelevanten Seiten.
  • Wir konnten einen Werbekunden gewinnen.
  • Und es fanden viele weitere interessante, lukrative Aktionen im Blogmarketing statt.

 

Welche negativen Erfahrungen wir gemacht haben?

Manchmal – das kommt aber ganz selten vor – erhielten wir auf eine Anfrage hin keine Antwort. In manchen anderen Fällen fand keine Einigung bezüglich der Artikelveröffentlichung statt. Die meisten User verhalten sich jedoch recht vorbildlich und sind freundlich.

 

Beispiele für Anzeigen auf Bloggerjobs

Bei Bloggerjobs.de gibt es verschiedene Kategorien: Gesuch oder Gebot und dann noch die Kategorien „Blogger“, „Gastautor“, „Reviews“, „Blogger bieten“, „Blogdesign“, „Blog-Development“, „Blog Markt“ und „Sonstige“. Typische Beispiele für Anzeigen auf dieser Plattform sind „Reiseblogger gesucht“ oder „Modeblogger gesucht“, aber auch „Biete günstige Artikelplätze“.

 

Content Marketing zum Nulltarif

Nicht selten ergibt sich auf Bloggerjobs.de die Möglichkeit mit jemandem ein Tauschangebot einzugehen.

Beispiel: Sie suchen eine Review zu einem Buch und geben dem Blogger dafür ein Gratis-Exemplar.

Doch kann man mit Bloggerjobs auch richtig viel Geld verdienen, etwa indem man einen Werbeplatz oder Artikelplätze verkauft oder sich als Auftragstexter engagieren lässt. Manchmal ist für die Erledigung eines solchen Auftrags jedoch ein bestimmtes Fachwissen erforderlich.

Auch mit recht neuen Webseiten kann man auf dieser Plattform Erfolg haben, vorausgesetzt, die Qualität stimmt. Allerdings kommt der individuelle Erfolg immer auf das jeweilige Gegenüber und seine Ansprüche an, sodass man mit Verallgemeinerungen vorsichtig umgehen sollte.

 

Kostenlose Stellenanzeigen bei Erreichen einer blogaffinen Zielgruppe

Da jeder gern Geld sparen will, findet sich manchmal auch die eine oder andere größere Firma auf Bloggerjobs.de, zu dessen Zielgruppe normalerweise eher Kleinstunternehmer – eben Blogger und Website-Betreiber gehören. Manche Firmen wissen eben, wo sich Content-Marketing-affine Leute herumtreiben.

Blogger

Tipps für Bloggerjobs.de

In vielen Artikeln werden bestimmte Angaben verlangt wie zum Beispiel Daten aus Google Analytics, Wörterzahl, Preis pro Wort oder Preis für einen Artikelplatz auf dieser oder jener Website. Finden Sie all diese Daten heraus und teilen Sie diese in einer Antwort mit.

Manchmal finden sich schreibfaule Leute, die anhand von Bloggerjobs Personen suchen, die gegen einen Link einen Artikel schreiben. Dies empfinden viele Webseitenbetreiber als gute Methode, um das eigene Blog bzw. die eigene Website mit frischem Content anzureichern, wenn gerade die eigenen Ideen fehlen.

Auf Bloggerjobs.de findet sich eine Vielzahl an Themen (angefangen von sehr speziellen bis hin zu recht breit gefächerten Themengebieten), weshalb es sich für jeden Website-Betreiber lohnt die Seite regelmäßig zu besuchen und nach passenden Angeboten Ausschau zu halten. Da die Website eine große Reichweite hat (auch Firmen und Webmaster aus anderen Ländern inserieren hier), werden Sie auch dann, wenn Sie Blogger oder Firmen für eher exotische Themen suchen, in den meisten Fällen erfolgreich sein. In manchen Fällen melden sich die besten Bewerber nicht gleich am selben Tag sondern Wochen oder Monate später. Haben Sie also etwas Geduld!

Wer häufig auf dieser Website unterwegs ist, wird bemerken, dass auch andere Webmaster ihren Nutzen erkannt haben. Das bringt mit sich, dass man auf Bloggerjobs das eine oder andere bekannte Gesicht wieder trifft, sodass man sich, wenn eine Anzeige anonym und ohne URL veröffentlicht wurde, für das erneute Anschreiben entschuldigen muss, oder man findet Möglichkeiten für eine weitere Kooperation.

 

Alternativen zu Bloggerjobs.de

Manchmal kann es passieren, dass eine Anzeige bei Bloggerjobs abgelehnt wird. Doch auch ansonsten ist es immer gut zu einer Plattform eine Alternative zur Hand zu haben. Eine Website, die für eine ähnliche Zielgruppe interessant sein dürfte, ist Webmasterkleinanzeigen.de. Auf dieser Website ist momentan nicht recht wenig los (diese Information wird regelmäßig upgedated werden). Auf der Website Webmasterkleinanzeigen.de kann man kostenlos Anzeigen in unterschiedlichen Kategorien wie „Content & Texte“, „Links & Artikelplätze“ oder „Projekte & Domains“ schalten.

 

Wie viel darf ein Artikelplatz kosten? Tipps fürs Content Marketing

Je nach Alter, Ranking und Qualität Ihrer Website kann der Preis für einen Artikelplatz zwischen 30 und 200 € liegen (manche besonders erfolgreiche Blogger verlangen für einen Artikelplatz auch weitaus mehr Geld). Manchmal erhalten Blogger auch Angebote per E-Mail (also nicht im Zusammenhang mit Bloggerjobs.de). Sie können sich auch an den in diesen E-Mails angebotenen Preisen orientieren. Häufig lohnt es sich auch ein Angebot unter dem erzielenswerten Preis für einen Artikelplatz anzunehmen: Für jeden neuen Artikel erhalten Sie zusätzlichen Traffic und werden damit im Idealfall für eine weitere Zielgruppe interessant. Achten Sie jedoch darauf, dass Ihre Website ganz klar ein Thema verfolgt und nur in Ausnahmefällen über Themen berichtet, die mit der eigentlichen Thematik der Seite nichts zu tun haben. Auch sollten Sie sich davor hüten Ihre Website komplett auf Artikelplatz-Kooperationen aufzubauen.

 

Sind auf Blogjobbörsen ausschließlich Blogs erwünscht?

Nein, auch klassische Websites, die vorwiegend oder ausschließlich aus statischen Seiten bestehen, haben gute Erfolgschancen bei Bloggerjobs und Webmasterkleinanzeigen.de. Sie sollten allerdings dazu bereit sein etwas an Ihrer Website zu verändern. 🙂

 

Nachteile von Bloggerjobs.de

Nachteile hat die Seite nicht viele: Es handelt sich um eine unterhaltsame Plattform mit relativ vielen neuen Anzeigen. Allerdings nervt es etwas, dass man nur alle zehn Minuten auf eine Anzeige antworten kann. Sollten an einem Tag gleich mehrere interessante Angebote verfügbar sein, muss man entsprechend lang warten, bis man auf alle Anzeigen geantwortet hat.

Alle Inserate auf dieser Plattform sind übrigens kostenlos (Ausnahme: Die Anzeigen, die immer ganz oben stehen), und die allermeisten der Anzeigen werden auch schnell freigeschaltet.

 

Kein Erfolg mit Bloggerjobs?

Vielleicht sollten Sie Ihre Anzeige noch einmal anders formulieren! Viele Leute überfliegen nur den Betreff der Anzeigen, weshalb das Wichtigste bereits hier ersichtlich sein sollte. Wer auf Nummer Sicher gehen will, kann auch zusätzlich eine (anders formulierte) Anzeige z. B. auf Webmasterkleinanzeigen.de schalten.

 

Dieser Artikel entstand aus dem Grund, da ich meinen Lesern diese für den Alltag als Webmaster recht ergiebigen Tipps nicht vorenthalten wollte. Der Link zur Website: Bloggerjobs.de

Und noch ein Link zu der Alternative, den Webmasterkleinanzeigen

P. S.: Übrigens findet man auch in diversen Webmaster-Foren die Möglichkeit Partner für Artikelplatzkooperationen zu suchen.

 

Letzte Änderung des Artikels am 27.07.2017. Zum Blog

Bild 2: S. Hofschaeger  / pixelio.de

Follow me

Jocados Redigieren.org
Lektorat

Sie betreiben ein spannendes Tool oder eine Website, die für Webmaster sehr nützlich ist, und wollen, dass diese(s) von Jocado getestet und vorgestellt wird? Dann können Sie sich gern an uns wenden!