Keywordtool.io – ein praktisches Instrument für die Longtail-Keyword-Recherche

Keywordtool.ioEin Keyword-Tool, welches wir sehr gern benutzen, ist Keywordtool.io. Die wichtigsten Funktionen dieses Tools sind kostenlos, und um es verwenden zu können, muss man sich nicht einmal registrieren.

Auch ohne Keyword-Tool kann man Longtail-Keywords finden: Viele Longtail-Keywords können ermittelt werden, indem man das Hauptkeyword in die Google-Suche eintippt und daraufhin die Anfangsbuchstaben eines weiteren Wortes, welche das Keyword zu einem Longtail machen, eingibt. Weitere Inspirationen für Longtail-Keyword findet man, indem man die „Ähnlichen Suchanfragen“ von Google durchforstet. Doch wie findet man Longtail-Keywords, bei welchen das Hauptkeyword in der Mitte oder am Ende steht? Für solche Fälle kann man die Funktionen von Keywordtool.io nutzen. Dieses Tool ruft u. a. die Daten von Google Suggest ab.

 

Die Vorteile von Keywordtool.io

  • Das Tool bietet im Unterschied zum Google AdWords Keyword-Planner die Möglichkeit zur Keyword-Recherche nicht nur für Google, sondern auch für YouTube, eBay, Amazon, Bing und den App Store. Darüber hinaus kann man durch Benutzung dieses Tools weitere Longtail-Keywords finden, welche in dem Google AdWords-Keyword-Planner verschwiegen werden. Somit ist dieses Tool nicht nur für Webmaster sondern auch für Händler, die auf eBay & Co. erfolgreich sein wollen, zu empfehlen.
  • Zielgenaue Ergebnisse: Das erste Feld dieses Longtail-Keywordtools ist das Suchfeld. Das zweite Feld stellt das Land dar, auf welches sich die Keyword-Recherche bezieht (Beispiel: Google.de). Im dritten Feld gibt man eine Sprache an.
  • Einfach in der Handhabung: Der Text auf der Website von Keywordtool.io ist in englischer Sprache. Die Bedienung des Tools ist jedoch so simpel, dass auch Menschen mit schwachem Englisch keine Probleme haben dürften die Website zu benutzen.
  • Schneller Export: Gibt man ein Keyword in das Suchfeld ein, so werden entsprechende Longtail-Keywords präsentiert. Die Suchvolumina werden nicht dargestellt, doch diese sind leicht durch Eingabe in den Google AdWords Keyword Planner zu ermitteln. Klickt man auf „Export“, so kann man die Keywords als Excel-Tabelle exportieren.
  • Filteroptionen: Darüber hinaus gibt es die Möglichkeit die Keywords zu filtern oder bestimmte Wörter auszuschließen.

 

Kostenpflichtige Funktionen dieses Longtail-Keyword-Tools

Wer sich mit den kostenlosen Funktionen von Keywordtool.io nicht zufrieden geben will, der kann eine Pro-Version erwerben. In der Pro-Plus-Version (der teuersten Version dieses Keyword-Tools) etwa sind alle Funktionen wie die Suchvolumina, die Kosten pro Klick sowie der AdWords-Wettbewerb, die Konkurrenzanalyse sowie die Bulk Search Volume Analysis enthalten. Je nachdem, wie sich die individuellen Bedürfnisse gestalten, hat man auch noch zwei weitere kostenpflichtige Versionen dieses Tools zur Auwahl.

 

Die Geschichte von Keywordtool.io

Zu Zeiten, in welchen ich meine Magisterarbeit über die Keyword-Recherche schrieb, benutzte ich für die Longtail-Keyword-Recherche noch gern das Longtail-Keyword-Tool von Seokai. Dieses ist jedoch mittlerweile kostenpflichtig.

Für alle Freeganer oder Webmaster mit wenig Geld ist Keywordtool.io eine hilfreiche Alternative. Dieses Tool gibt es übrigens seit dem Jahre 2014. Wie man in Archive.org sehen kann, wurde der Service anfangs nur für die unterschiedlichen Domains von Google angeboten:

keywordtool.io im Jahre 2014

Screenshot von einem Archive.org-Suchergebnis

 

Letzte Änderung des Artikels am 23.07.2017. Zum Blog

 

Bild 1: Screenshot von der Website Keywordtool.io

Follow me

Jocados Redigieren.org
redigieren

Sie betreiben ein spannendes Tool oder eine Website, die für Webmaster nützlich ist, und wollen, dass diese(s) getestet und vorgestellt wird? Dann können Sie sich gern an Jocado wenden!