Veröffentlicht am

Der Schock der vielen: Zu meiner „Zu-fett-zum-Beifahren-Klage“ am Münchner Landgericht: In meinen Augen war Trumps Präsidentschaft mit einer Phishing-Attacke zu vergleichen – die über ein paar automatisiert von einer US-Firma erstellten E-Mails erfolgte, auf die ich aufgrund des Vorwurfs einer „Scheinselbstständigkeit“ von der Rentenversicherung nicht reagierte – eine weitere Sicherheitslücke war wohl mein nicht benutzter FS – mittlerweile abgegeben

Nach dem Motto „Da war ich mal“ versucht es Trump derzeit erneut (vielleicht, weil meine Mutter noch in der Stadt wohnt, wo ich mit Kindern von Autohäusern zur Schule gegangen bin), seine ursprüngliche Position erneut zu sichern. Aber mein Führerschein ist abgegeben, und im gewerblichen Kontext würde mir da das Falsche dargestellt werden, wenn ihr wisst, was ich meine.

 

Ans Landgericht (meine „Zu-fett-zum-Beifahren-Klage“, Az. 15 O 3896/24; mein Antrag auf Prozesskostenhilfe läuft gerade)

schrieb ich:

ich möchte Ihnen ja keine aktuelle Info vorenthalten, die mit den damaligen Fällen zu tun hat. Bei meiner damaligen Position (Freelance) handelte es sich um einen „größenwahnsinnigen“ Job als Google Quality Raterin.

Von: Jocado <service@jocado.de>

Betreff: 73076283 – Skurrile Fehlermeldung aufgrund meines „Trump-Zurück-Hackens“

Datum: 17. Mai 2024 um 14:36:16 MESZ

An: STRATO <service@strato.de>

Vom Gefühl her nehme ich, indem ich diese E-Mail beantworte, wieder meine ursprüngliche „Existenz“-Situation ein, die ich vor Amtsantritt Trumps besaß (mehrere Klagen u. a. wegen dieses Falls laufen zwischenzeitlich von mir initiiert).

Damals war es so, dass die Rentenversicherung mir „Scheinselbstständigkeit“ vorwarf. Ich stoppte meine Tätigkeit für Leapfoce Inc., und sie schickten noch ein paar automatisierte E-Mails, auf die ich nicht reagierte. Diese hackte wohl Trump über meinen nicht genutzten Führerschein, denke ich mal.

Aus diesem Grund glaube ich, dass nun bei Antwort dieser US-E-Mail durch mich eine Fehlermeldung aufpoppt.

Ist ja vielleicht interessant für Sie, und als Provider kann Ihnen dieses Hintergrundwissen nicht schaden.

Mit freundlichen Grüßen

Joana Dörfler
Jocado Einzelunternehmen
https://www.jocado.de

https://www.xing.com/profile/Joana_Doerfler/cv

Veröffentlicht am

Jocados „juristisches Sabbatical“ – neueste aus Wartezeiten heraus entstandene Aktion: Schadenersatzforderung an Verwaltungsgericht Bayern wegen Heiratsunfähigkeit

Berufsleben als „integre Person“ – Einkommensfrage (Gedicht)

Klagen: Wenn sich zu viele Dinge auf einmal ändern… ein neues Lebensgefühl bilden

 

Zur Untermalung während des Wartens auf die nächsten Briefe:
https://www.jocado.de/was-die-norm-ist-macht-keine-bunten-mischungen-wenn-leute-ehrgeizig-an-projekten-basteln-gedicht/

***
https://www.jocado.de/professionalitaet-bei-behoerden-ist-wichtig-ueber-klagen-darf-man-sich-nicht-wundern-falls-das-gegenteil-der-fall-gewesen-ist-gedicht/

***

„Warum haben Sie denn dagegen nicht geklagt?“ Wie Katzen Ruhe reinbringen/drin lassen

18.06.24

Die Sabbatical-Terrasse – indoor geht so etwas nicht!

Updates:
Vermitteln, kommunizieren.
Mir kommt es immer nicht so sehr auf die Form von Dingen an („Einzelrichter oder etwas anderes etc.“), sondern auf ein vernünftiges Resultat. Das habe ich heute auch dem Sächsischen Landessozialgericht mitgeteilt.

Zum Finanzgericht:

Ich lese dauernd über Insolvenzen in der Zeitung. Bei meinem Betrieb muss man berücksichtigen, dass ich über 20 Domains habe.
Man darf also jemanden nicht von einem Finanzgerichts-Verfahren ausschließen, nur, weil er momentan kein Geld für Gerichtsgebühren hat. (Erst einmal darf ein Jobcenter/Gericht jemanden nicht sinnlos so arm werden lassen. Vielleicht wollten sie nur begutachten, wie sich meine Sprache bei extremer Armut verändert. Aber was habe ich ihnen getan? Nichts. Das Sozialgericht hat sich unnötig viel Zeit gelassen, und der Fall liegt jetzt bei dem Sächsischen Landessozialgericht.

Meine heutige E-Mail an deren Kasse:

Derzeitig bin ich aufgrund des Trödelns des SG Leipzig – Fall liegt nun bei dem Sächsischen Landessozialgericht – (siehe beiliegendes heutiges Schreiben von mir) erst einmal auf deren dringende Nachzahlung angewiesen und momentan zahlungsunfähig.

***

Stinken hätte man solln? Wenn bestimmte Geruchsdetektoren nicht anschlagen und es deshalb zu übermäßig langen behördlichen Wartezeiten kommt

 

Lebensumstände von Menschen im „Multipler-Kläger-Status“
https://www.damenschuhlexikon.de/verzicht-auf-bestimmte-kleidungsstuecke-ein-schock-fuer-euch-wie-gezwungene-vielfachklaeger-leben-muessen/

Update vom 15.06.: Es steht noch nichts über Jocados Fall in der Zeitung – nicht wundern!

Nebensächlichkeiten wie TV-Sport werden in Zeitungen in den Vordergrund gerückt – so ist’s auch bei Finanzamts-Dingen (bis man nach Scheidung – oft ist zudem die Abgabe eines nicht genutzten FS erforderlich – all seine Klagen formulieren konnte)

Ich habe Kanzler Scholz den ganzen Fall gestern als Gedicht geschickt.

***

14.06.

Hier darf jeder Staatsdiener mitreden (ich kenne mich doch da nicht aus und kann mir keinen Anwalt leisten bzw. keiner würde den Fall übernehmen wollen) – für den Weltfrieden schon!

Ich denke mal, im Optimalfall würde man alle 7 Klagen in einer Konferenz mit einem US-Vertreter bearbeiten und erst einmal eine 1. Zahlungsrate vereinbaren, die die Not beseitigt, sodass nicht weiter auf uralten Daten herumgeritten werden muss. Außerdem fällt auf, dass viele Unternehmen Insolvenzen anmelden – und ganz so viele müssten es wohl nicht sein, denke ich.

Wenn die Realität mancher Studiengangs-Absolventen zu abschreckend für die meisten Menschen ist

Das ist auch so ein böser alter deutscher Geist: „Das dient nun Ihrem Trunkenheitserwerb.“

„Betrunken“ wirkende Menschen, weil sie wichtige Dinge übersehen haben. Irgendwoher aus dem Finanzamt pfeift ein Vögelchen, das sagt: „Bist bsuffa gwesn?“

Da bedeutet: Hast du verpasst…

  • eine E-Mail zu beantworten?
  • jemandem Geld zu überweisen?

Also von meiner Seite kommt bis auf Blogbeiträge – und das hört natürlich so schnell auch nicht auf – bis auf weiteres keine Klage mehr.

Vielleicht fällt mir spontan noch irgendein Petitionsthema ein – wer weiß?

***

Was ich den staatlichen Organen bei der Fallbearbeitung empfehle, damit kein Käse dabei rauskommt und dieser effizient bearbeitet werden kann (etwas Sitzfleisch ist ja wohl auch aufgrund der neuen Postgesetzgebung erforderlich):

Prioritäten setzen bei der Fallbearbeitung: Ursächlich Freistaat Bayern sowie USA, später auf diesem Fehlergerüst basierend Sachsen (Gedicht)

 

Es kann natürlich sein, dass für manche meiner Klagen andere Gerichte zuständig sind, da schließlich die ganze Welt davon betroffen ist. Bitte geben Sie, falls Ihre Befugnis für die Klage nicht ausreicht, diese an die zuständige Stelle weiter! Sie sind da bewanderter als ich – ich bin ja keine Juristin (und Anwälten bin ich nicht reich genug)!

 

Mal über den Bundestag bei der Berliner Polizei (Online-Wache) beschweren – sonst erlauben die sich alles!

Der Bundestag (Account: Nutzer-ID: Nutzer5595560 Mitzeichner-ID: 16211328) hat in den letzten Monaten einige Petitionen von mir erhalten.

Der Großteil wurde jedoch nicht veröffentlicht. Auch wurden die Texte entfernt aus dem Profil (obwohl alles gesittet und von mir einwandfrei korrekturgelesen online gestellt wurde). Können Sie da mal reinsehen?

Zwei Petitionen will der Bundestag gerade wohl nicht veröffentlichen.
Mir kommt die Sache spanisch vor (Sie können dazu gern meinen Artikel lesen: „https://www.jocado.de/was-ist-mit- bundestag-de-los-will-es-gucken-wie-weit-es-kommt-wenn- es-amazon-partnerprogramm-regeln-befolgt-prognose- scholz-superman-kostuem-als-pflicht-arbeitskleidung/)

 

Es entstehen international Kriege, wenn Leute keine Klagen gegen die Dinge einlegen, bei denen sie ungerecht behandelt wurden. Bei mir sind es nun 7 Klagen. Gibt’s bei euch auch etwas? Dann Festanstellungen kündigen und Kläger werden! Selbstständig bleiben kann man schon, während man Kläger ist.

Ursprünglich (vor Trump Amtsantritt noch) hatte ich das Gefühl, manche Bereiche hätten es sich gewünscht, ich, die damals 3 Jahre lang Google Quality Raterin zahlreiche Internetbewertungen durchführte, sollte auch Feedback zu anderen Gebieten der Welt geben (vielleicht spürten manche Bereiche meine Aversion durch wie etwa der Auto-Bereich, dessen Benzin-Einsatz ich kritisch sehe). Das habe ich getan und teile meine Gedanken dem Internet und dem Bundestag mit – bis auf VG Wort-Tantiemen, die hoffentlich irgendwann kommen – unbezahlt.

 

Wenn der Einzelne oder auch eine ganze Nation sich klug präsentieren wollen, dann erfolgt statt Vertuschung von Dingen Klageerhebung, wenn erforderlich (das kann auch dann nötig/erforderlich sein, wenn sonst im Ausland Missverständnisse entstehen, da eine Person dauernd aus der falschen Perspektive betrachtet werden muss, um wie ein Mensch rüberzukommen). Ein Gedicht dazu:

Deutschland – willst du als die dümmste Nation der Welt gelten? (Gedicht)

Ergänzung vom 12.06.

Da ich Zeit hatte und weder meiner alten Fahrschule noch Frankreich etwas Böses will:

Damit mir meine Fahrschule nicht böse ist: Noch eine Klage wegen mangelnder Führerschein-Nutzbarkeit in meinem Fall (seit 2012 – siehe beigefügte Klage gegen die Bundeswehr)

***

Man hört Brauerei-Echos hallen: „Was du bist keine Lehrerin?“ Ein Trichomonaden-Gesuch schwappt auf – doch auch so etwas fehlt. Gerade war ich genauso blöd, und damit kein LKW-Fahrer meine Identität mit irgendetwas übertrumpft, habe ich diesen Artikel geschrieben:

Soll ich Texter werden? An mir können Sie sich jedenfalls nicht orientieren.

 

Die Prozesse gegen Trump werden eingefroren: https://www.faz.net/aktuell/politik/us-wahl/strafprozesse-gegen-donald-trump-auf-unbestimmte-zeit-verschoben-19768463.html

Vielleicht warten sie deutsche Klagen ab – wie z. B. auch meine?

 

Das Gericht hat einen Fehler gemacht, den es nun korrigieren muss (siehe dieser Artikel darüber, dass man von 60 € im Monat als 5-fach-Klägerin nicht leben kann – nachdem man über 1 Jahr arm gewesen ist).

Meine Bildschirmzeit ist aufgrund extrem schlechter Auftragslage extrem reduziert (Tipps für Normalos, also keine 5-fach-Kläger) gibt t3n hier. Doch der Content, den ich in dieser Zeit produziere, ist bestimmt ganz interessant für viele, sodass Tantiemen über die VG Wort zusammenkommen werden in den nächsten Jahren.

Ein normales Arbeiten, wie es sich vielleicht Krankenversicherung und Rentenversicherung vorstellen, ist in einer 5-fach-Kläger-Situation nicht möglich:

„Nicht zutreffend“ – passt etwas nicht ins System: Internet ausstecken und alles offline machen (klar nachdenkend in Ruhe) – „This is not true!“ – something doesn’t fit into a system. You can cut internet and do your work offline (so that you can think quietly)!

 

In solchen Situationen stellen sich dir Fragen wie:

Soll ich etwas schreiben oder nichts?
Ich fahre derzeit den Kurs, auf jede E-Mail zu reagieren – sei es das Fußball-Tipp-Gewinnspiel, dessen Resultat man bei einer Teilnahme nur verfälschen würde, da man sich noch nie für Fußball interessiert hat die erneute Erinnerung an eine Zahlung, die momentan aus mangelnder finanzieller Zahlungsfähigkeit nicht geleistet werden kann (da mich die Gerichte zappeln lassen). Bei der Gelegenheit schicke ich der Inkasso-Firma Artikel (Links zu meinen Blogs) mit, die wenigstens für etwas Unterhaltung sorgen.

Bestimmt geht es auch anderen Leuten so (obwohl ich denke, dass ich mit über 1-jähriger Armut ein Extremfall bin)

Bei dieser Gelegenheit soll noch einmal betont werden: Nicht mit der Bundeswehr vögeln in jungen Jahren oder als Studentin. Diese Behörde könnte jetzt auch mal reagieren – ordentlich mit Zahlung.

So könnt ihr euren Ruf verbessern, anstatt noch unbeliebter zu werden. Sonst fürchten sich eure Neuen noch vorm Keuschheitsgürtel und gehen lieber ins Kloster.

Eine Motivationsspritze, da alles so zäh geht mit den Behörden:

Nachdem man Klagen durchgezogen hat, zählt man, wenn man zuvor immer ungerecht behandelt wurde, ebenfalls zu den Reichen und überwindet somit diesen Effekt:

https://www.wiwo.de/finanzen/boerse/cantillon-effekt-erklaert-darum-werden-die-reichen-immer-reicher-und-die-armen-immer-aermer/29616076.html?dicbo=v2-5nhN739

Also nicht etwa ausflippen oder Straftaten begehen!

 

https://schoenheitswettbewerb-fuer-katzen-homeoffice.de/2024/06/10/fuer-eine-katze-haette-es-gereicht-im-monat-60-e-buergergeld-bescheid-von-sozialgericht-leipzig-fuer-in-5-faellen-klagendes-frauchen/

 

 

Ergänzung: Durchschnittseinkommen als Bemessungsorientierung für Schadenersatz

In München kann man alles so lustig darstellen: „Wie hoch hätte Ihr Einkommen sein“ – und dann moppt der Wohnort „Solln“ (als Zeichen des ADHS, das vermutlich viele der Präsidenten haben, da sie ja nicht alles auf dem Radar behalten können) auf, denn man muss ja beweisen, dass man nicht zu denjenigen gehört, die endgültig den Humor verloren haben.

Schadenersatzforderungen – wie hoch man sie ansetzen sollte, ist eine Wissenschaft. Man kann ausgiebig darüber diskutieren.

Ein Beispiels-Anhaltspunkt:

https://www.wiwo.de/politik/konjunktur/iw-einkommensrechner-so-wohlhabend-sind-sie-im-eu-vergleich/29833518.html

***

Ein repräsentativer Konsument ist die Inhaberin von Jocado mit Sicherheit nicht: Es wird Geld ausgegeben für das Notwendigste: Lebensmittel, Katzenfutter, Zahlung der dringendsten Rechnungen – wobei in den letzten Monaten viele Rechnungsabsender vertröstet werden mussten. Auch diese leiden unter den Wartezeiten. So viel zum Thema „Inflation„.

Manche Rechtsstreitigkeiten wirken positiver auf die Laune, wenn sie in Bayern stattfinden – von einem sicheren Ort aus wie Sachsen. Nach der gestrigen Einlegung meiner 2. Klage in Bayern rückte man mit einem Fund heraus – mich brachte es zum Schmunzeln:

https://www.tagesschau.de/wissen/forschung/menschenaffen-kleinste-art-100.html

Wer als Kläger/in in Wartezeiten steckt, verliert dadurch Geld, das er/sie hätte anlegen können

Auch bei den Sparern wird von „Sparsünden“ gesprochen, obwohl ich nicht denke, dass mangelndes Aktienanlegen eine solche ist. Eine Sparsünde wäre es meiner Meinung nach gewesen, wenn ich keine Klage am Verwaltungsgericht Bayern eingelegt hätte wegen entstandener mangelnder Heiratsfähigkeit – um es mal anschaulich auszudrücken.

Was ist Sache mit den bayerischen Klagen von mir?

Beifahrerin bin ich ja schon lange Zeit trotz nicht allzu dicker Figur keine mehr gewesen (so habe ich es dem LG München zu meiner „Zu-fett-zum-Beifahren“-Klage auch geschrieben). Aber durch die ganze Verwaltungssituation ist bei mir „Heiratsunfähigkeit“ entstanden. Und dieser Aspekt spielt bei meinem Business Hochzeitsgedicht.biz keine unwesentliche Rolle.

Hier ist der Klage-Text (vorab von mir entworfen – einem Anwalt zum Ansehen geschickt):

„Klage um Schadenersatz wegen meiner aus behördlichen Wartezeiten entstandenen Heiratsunfähigkeit

Vorab reiche ich schon einmal meine Schadenersatz-Klage ein. Einen Anwalt habe ich bereits angeschrieben und warte auf dessen Antwort.
Das Finanzamt stellt vielleicht irgendwann die Frage, wie viele Auftraggeber Hochzeitsgedicht.biz eigentlich habe. Derzeit sind es zu wenige – vielleicht deshalb, da sich die Inhaberin von Jocado aufgrund ihrer multiplen Klägersituation (leider in Opfer-Rolle befindlich) eine temporäre Heiratsunfähigkeitsbestätigung ausstellen lassen und damit die BRD verklagen muss?
Ich als Inhaberin des Hochzeitsgedicht.biz wollte mir gern von Ihnen eine Heirats- Unfähigkeitsbestätigung (oder wie Sie das nennen würden) ausstellen lassen – auf Basis dieser beigefügten Unterlagen (beigefügt war eine inhaltliche Zusammenfassung meiner vier Klagen sowie weiterer juristischer Probleme, bei denen ich jeweils das Opfer gewesen bin – alles schilderte ich im Rahmen einer Bürgergeld-Beschwerde sowie ein temporärer Rentenantrag aufgrund behördlicher Wartezeiten). Ein Gespräch möchte ich mit Ihnen nicht führen, um Kosten zu sparen.
Die Behörden arbeiten langsam. Mein Freund fühlt sich vom Leben verarscht (auch, wenn er aktuell keinen Ehe-Wunsch hat, will ich ihm dennoch etwas mehr Wertschätzung beimessen können mit einer solchen Bestätigung).
Die behördliche Bearbeitung meiner Klagefälle frisst so viel Lebenszeit. Diese sollte nicht sinnlos vergeudet werden, sodass ich dafür noch extra Schadenersatz fordern kann.“

Siehe hierzu auch meine Bundesnetzagentur-Sache.

 

Was ist mit Bundestag.de los? Will es gucken, wie weit es kommt, wenn es Amazon-Partnerprogramm-Regeln befolgt? Prognose: Scholz’ Superman-Kostüm als Pflicht-Arbeitskleidung

 

Veröffentlicht am

Ich wünsche mir Post zum Freuen – Aufträge, Kooperationsangebote!

Tipp von einer Nicht-Juristin: So läuft man nicht Gefahr, juristische Probleme zu bekommen

Hat jemand Erfahrungen, wie sich nach Erfolg mehrerer Klagen das eigene Internetgewerbe verbessert?

Derzeit führe ich (die zuvor nie begeistert gewesen ist mit Rechtsstreitigkeiten – aber wenn man sonst zu ungerecht behandelt wird, muss man sich eben wehren) 7 von mir eingelegte Klagen, bei denen es um viel Geld geht, das an mich zu zahlen ist. Außerdem geht es um juristische Richtigstellung. Es bestehen für meinen Betrieb schon seit längerer Zeit extrem viele Benachteiligungen, die ich mittels der Klagen beseitigen möchte.
Wahrscheinlich ist die Korrektstellung in juristischer Sicht (damit nicht so leicht „üble Nachrede“ möglich ist) auch eine wichtige Voraussetzung für bessere Projekt-Rankings.
Gibt es jemanden, der dahingehend schon mal Erfahrung gesammelt hat – die Basis verbessern, um sich dann leichter auf dem Markt behaupten zu können?

***

Zum Klugwerden erst mal mein kleines „Exorzismus“-Paket

Dieses brauchen offensichtlich auch viele, denn wie ich gelesen habe, wurden bei der IHK anscheinend irgendwelche Täter bevorzugt, sodass mir bei diesem Wettbewerb FutureSax nicht einmal eine fürs Weiterrücken entscheidende E-Mail zugestellt wurde (vorgewarnt wurde man da aber nicht und auch nicht nachinformiert):

https://www.wiwo.de/unternehmen/it/exomium-gmbh-in-thueringen-der-rechtsextreme-vorzeigeunternehmer/29839298.html


Hier mein kleiner Exorzismus fürs Gesundheitswesen und andere (in der Rentenversicherung verstecken sie sich bestimmt auch):

Böse Geister Deutschlands, die noch heute toben – wovor muss man sich noch heute in Deutschland wirklich fürchten?

Lachen macht klug und gesund! Deshalb vorab dieses kleine Werk zum Freilachen. Von der Rentenversicherung werde ich ja in der Adresse mit „HP“ angesprochen, was mich an „Heilpraktiker“ erinnert hat.

Auch, wenn viele traurige Dinge in der Welt geschehen, sind solche Sachen immer Gold wert.

https://schoenheitswettbewerb-fuer-katzen-homeoffice.de/2024/06/02/zum-vor-lachen-in-die-hose-scheissen-besser-als-jedes-antidepressivum-abhaengig-davon-wer-den-text-liest/

Noch weiteres Feedback für Sie:

https://www.motivationscoach.org/gluecklicher-leben/aerzte-aus-dem-ausland-weniger-hilfreich-und-oft-sogar-gefaehrlich-da-im-notfall-oft-sprachbarrieren-entscheiden/

https://selbstwerdung.org/ermittlungen-und-analysen-mit-beeintraechtigung-von-firmen-etc-ohne-vorherige-absprachen-gedicht/

Machen Sie das Beste daraus!

***

Mit meinem neuen Webspace-Paket beim neuen Provider, habe ich, um alle Inklusive-Domain-Kapazitäten auszuschöpfen, auch das folgende Projekt gemacht:

https://betrieb-ersucht-asyl.de

Bei meinen 4 Klagen handelt es sich um Dinge, ohne die es offensichtlich nicht mehr weitergeht, da das Niveau sonst zu sehr sinkt. Also DE: Flüchtigkeitsfehler beseitigen, Routinen hinterfragen, gesunden Menschenverstand benutzen und konstruktiv sein – unabhängig davon, wo ich mich dann aufhalte in Bälde.

Bekommt man Spam und andere unerwünschte E-Mails, so macht Löschen Sinn:

– einen besseren Überblick behalten
– höhere Datenqualität
– Speicherplatz sparen

Auch im Offline-Bereich macht es Sinn, nicht jedes Anschreiben aufzuheben, in dem die Zusendung eines anderen mitgeteilt wird.

Vor Jahren bereits hatte ich das Problem, dass gelöschte Daten erneut aufgetaucht sind, und ich las in der Zeitung, dass mit diesem Phänomen auch andere Leute zu tun hatten.
Löscht man Daten, geschieht das in der Regel schon mit Absicht – ist zumindest bei mir so.

Wer alles doppelt machen muss, der rutscht leichter in ein Burnout

So weit bin ich noch nicht. Aber wahrscheinlich muss man zwischendrin schon mal Feedback geben – sonst geht das immer so weiter. Auch der Alkoholkonsum dürfte sich bei vielen Leuten durch eine solche Bevormundung tendenziell erhöhen.

Jocado wurde bereits mehrfach zu Systemausfällen bei E-Mails gezwungen

Mehrere Postfächer enthielten so viele geheime Daten, dass man sie gar nicht mehr installieren konnte auf dem PC. Und kein Kunde fragte danach bzw. störte sich an dieser Sache – die meisten sind eher für das Löschen dankbar (Datenschutz).

Mehrere Accounts – auch ältere von mir – habe ich im Laufe der Jahre gelöscht

Nutzt man etwas nicht mehr, dann trennt man sich von dieser Sache – sonst rutscht man leicht in eine Falschdarstellung. So geschieht dies auch mit Ehen und anderen Dokumenten, wenn offensichtlich ist: Etwas existiert nur noch auf dem Papier und spiegelt die Realität nicht wider.

Manche Dokumente benötigt man fürs Finanzamt – wie Rechnungen. Die speichere ich in Google Drive. Diese Handhabung hat mir böse Sicherheitsprobleme oder PC-Defekte erspart.

Manchmal hat man den Eindruck: Erst, wenn bestimmte Daten gelöscht werden, führt dies zur Intelligenzerhöhung von Systemen

Du hast viel Privatkonversation geführt und musst nicht alles aufheben? Dann lösche von Zeit zu Zeit gezielt oder blockweise etwas. Das habe ich auch von anderen gehört, und wer Daten zu lange hortet, macht sich unbeliebt.

„Jäger und Sammler“

Man freut sich über originelle Briefe – Post zum Freuen – und hebt diese gern auf. Also her damit!

Wenigere Briefe schicken – Papier sparen, dafür sollte fast jeder Brief einer zum Aufheben sein (keine Standard-Spam-Zusendungen mehr)!

Dann muss man sich auch keine Gedanken mehr über den Briefporto-Preis machen, wenn man kein Spam-Versender ist.
https://www.zdf.de/nachrichten/wirtschaft/post-gesetz-aenderung-briefe-bundestag-100.html

Veröffentlicht am

Mehrfachkläger leiden nicht am „Null-Bock-Phänomen“, sondern es wird das Klagen erwartet, bevor es mit der Karriere weitergehen kann!

Beteiligung an Bundestags-Sachen – wenn man sich bei etwas gut einmischen kann…

Und viel bloggen! Ganz viele Sachen sind nun unsicher: Man ist handlungsunfähig, da so viel Post aussteht.

 

Bevor das, was Jocado da macht, irgendjemand für das „Null-Bock-Phänomen“ hält (siehe etwa dieser Zeitungsartikel: https://www.handelsblatt.com/politik/deutschland/deutschland-willkommen-in-der-null-bock-nation/100038625.html):

Nachdem die Inhaberin bei ihrer Akquise überraschend schlecht abschnitt und in fast 100 % der Fälle nicht einmal eine Antwort erhielt, legte sie in drei Fällen Klage ein (zwei davon sind alte Streitfälle der Inhaberin, für die vorher kein Verwaltungsakt-Platz war). Doch dies ist verbunden mit jeder Menge Wartezeit.
Damit alle Ruhe und Optimismus bewahren – auch in meiner Familie, dachte ich mir, so ein Antrag bei der Rentenversicherung (Rente für Vorübergehend) wäre sinnvoll.

Ich habe im Laufe meines Lebens diverse Jobs gemacht, auf die man nicht mehr eingehen muss. Nirgendwo habe ich es lange ausgehalten bis auf meine selbstständige Tätigkeit.

Täterbevorzugung ist heute offensichtlich leider Realität, und die Staatsanwaltschaft setzt die falschen Prioritäten, sodass sich eine 7-fach-Klägerin eher noch dafür rechtfertigen muss, nicht in einem Grab zu liegen, sondern mit schönen Zähnen dazusitzen.
Solche Sachen muss man sich auch überlegen, wenn man Nachwuchs bekommt. Ich habe mich bislang dagegen entschieden – wie man angesichts des erläuterten Sachverhalts gut nachvollziehen kann.

Veröffentlicht am

Niemand anderes sein wollen – oder Wahlkampf mit Küchenzwiebeln – der „Manchmal-kann-alles-so-leicht-gehen“-Verdacht (Gedicht)

Wenn man sich abmüht, stets alles perfekt gemacht hat,
bekommt man teils den Eindruck, alles würde sehr simpel sein, wenn sich jemand auf etwas unseriöses einlässt, wenn alle haben das Komplizierte satt.
So ging es mir in Rosenheim,
als ich als Google Raterin bei hohem Verwaltungsaufwand arbeitete und die dicken Gehälter anderer durchspürte, die für jeden Furz gelobt wurden vom Arbeitgeber fein. Niemand anderes sein wollen – oder Wahlkampf mit Küchenzwiebeln – der „Manchmal-kann-alles-so-leicht-gehen“-Verdacht (Gedicht) weiterlesen

Veröffentlicht am

Warum ich denke, dass Trumps Scheinpräsidentschaft (wohl eher zu Kraftfahrtamt gehörend?) aus Kolbermoorer Nonsense und Gewerbenachtragsmangel für 1 Monat entstand – Feedbacks an ungewöhnlichen Stellen von jemandem, von dem man das nicht erwartet hat: Wenn Menschen keine Bedeutungen mehr verstehen können (ging mir auch mal so), ist es wichtig, sie wieder klar denken lassen zu können

Eines vorweg: Ich bin an diesem Kolbermoorer Gewerbenachtragsmangel nicht schuld und habe mich ausreichend dafür eingesetzt. Ursprünglich wollte meine Mutter 2013, als ich nach einem Ehestreit bei ihr unterschlupfte, nicht, dass ich einen Wohnsitz anmelde. Und Microsoft bzw. irgendein behördliches System reitet darauf herum und generiert laufend Fehlermeldungen. Also repariert das bitte!

„Aus Gesichtern lesen“ – irgendeine Sache aus den 80ern ermöglicht es Menschen wie mir (4-fach-Klägern), neue Bedeutungsvarianten zu erkennen

So fiel mir heute bei kurzem Betrachten eines Zeitungsartikels mit einem Foto von Trump auf, dass er der geistig behinderten Schwester meines Stiefvaters ähnelte, und gleichzeitig verdächtige ich eine Scherz-Diskussion aus den 90ern, in der es darum ging, wer aus unserer Familie dann später Zirkusdirektor werden sollte, an diesem zwangsdeutschen Schein-Präsidenten (nach der Zwangsbeendigung meiner Mitarbeit bei Leapforce Inc. durch die deutsche Rentenversicherung, die mir „Scheinselbstständigkeit“ bescheinigte, schuld zu sein.

 

Jeder Mensch ist an irgendwelchen Stellen (um der umfangreichen Konkurrenz in diesem Bereich nicht zu schaden) tot markiert, weil er sich in diesen Bereichen bislang nicht engagiert hat (so ich nach vieljährigem Nicht-Selbst-Auto-Fahren, doch mir war dieser Bereich eben nicht wichtig genug). Viele behördliche Mitarbeiter verlieren ihr Gefühl für „Richtig“ und „Falsch, wenn ein Gewerbenachtrag fehlt – weil sich die Kolbermoorer Behörde zu fein dazu gewesen ist (und das, obwohl ich den Leiter dort aus der Grundschule kannte – wenn es der ist; der Name passt und ist ein seltener). Wenn jemand künstlich bedürftig gemacht wird, kann ein Ordnungsamt doch mal nen Gewerbenachtrag für 1 Monat spendieren, oder?

Kindisches Lachen über ins „Spoof“ rutschende Gerichte – da hatten eben die USA ihre Finger im Spiel

Kaputtlachen können sich viele Leute, wenn sie sich ein Landgericht vorstellen, das für seinen Arbeitsfortschritt ein solches Gedicht braucht:
https://gedichtliebe.de/du-wartest-jetzt-nicht-echt-auf-einen-automatisiert-geschehenden-orgasmus-gedicht/
Und was Jocado ebenfalls immer ausgespart hat, waren solche Dinge, bei denen man eine „Ist nicht für Minderjährige geeignet“-Markierung erhält wie dieses Ortsrätsel, das jemand wie ich leicht entschlüsseln kann:
https://www.redaktionsschluss.com/gedichte-zu-diversen-themen/verwaltungsmann/ein-mann-will-unbedingt-popovoegeln-dabei-ist-durch-ein-missverstaendnis-die-falsche-botschaft-bei-ihm-rausgekommen-die-bundeswehr-ist-auf-arschloch-suche-gedicht/

FS Kl. B (war es der oder II?) „Wir sind immer leer ausgegangen!“ – Jocado muss deshalb ein bisschen Fahrschule sein (oder solchen etwas Input geben)

Vielleicht könnte ich durchaus eine Fahrschul-Chefin sein – für die Leitung und so. Aber selbst mit Straßenschildern kenne ich mich nicht mehr so gut aus, weil ich immer zu Fuß gehe.
Meine alte Fahrschule war lustig. Neue mögen es auch sein.
Hinter der Angabe „FS Kl. x“ (wie mein mittlerweile freiwillig abgegebener) steckt manchmal so etwas:
https://www.youtube.com/shorts/37CArxNx9_0?feature=share
In Kombination mit meiner neuen Petition bei dem Bundestag kann man sich das alles als irgendein Polizisten-Potenzmittel vorstellen.

Noch mehr Input für diesen Bereich gibt es auf

https://bundeskatzenkraftfahrtamt.de

https://fs-abgabe-freiwillig.de

Nach diesem Wissen brechen vielleicht manche die Fahrschule ab – in jedem Fall ist das wichtiges Wissen.

Eine Unfallfreiheitsbestätigung wollte mir das Verkehrsministerium nicht aushändigen – wohl, aufgrund des „Malicious“ ihrer Führerscheine (dazu unbedingt meine Bundestags-Petition unterzeichnen für das Verbot dieses Wortes) – und meine Seite Germanist.org genau lesen (dann verstehen Sie gruselige Zusammenhänge).

Verfassung-Schutz-Falschverdächtigungen dürfen nicht zu solchen Sachen führen, wie sie nun Landgericht München vorliegen – mittlerweile in Klageform durch mich.

 

Abschnitt zum Thema „Intuition trauen“ oder lieber rational sein?

Halten Sie die Augen offen und hören nie auf Ihr Gefühl! Dabei helfen Ihnen auch die Gedanken aus diesem Gedicht:
https://bundeskatzenkraftfahrtamt.de/dem-braten-nicht-mehr-trauen-koennen-situation-und-das-zu-recht-denn-schon-im-mittelalter-war-das-so/

Da gab es in München mal so nen Landtagspräsidenten, der mir aufgrund meiner Grünen-Wahl bestimmt kein Glück gebracht hat. Ein Gedicht dazu:
https://bundeskatzenkraftfahrtamt.de/ob-ein-einzelner-mensch-glueck-bringen-kann-gedicht/

Wer irgendetwas „ganz anderes“ vermutet – die Leute, die gern Bücher über Verschwörungstheorien lesen

Und damit man mich nicht auf irgendeine ganz perfide Weise als rechtsradikalitätserzeugend darstellen kann, habe ich Germanist.org noch weiter ausgebaut.

Mein Feedback an Stellen, an denen ich immer geschwiegen habe, hat dieses Jahr nicht gefehlt.

Ich musste mich zu vielem überwinden, wo es für mich sonst immer hieß, die Klappe zu halten.

Veröffentlicht am

ICQ: Nur, weil ehemalige Nutzer „aus dem Alter raus“ sind, muss man nicht vom Markt verschwinden

Als Studentin habe ich ICQ gern benutzt und fand die Sounds witzig.
Bestimmt finden auch die heutigen Studenten das Chatten und Herumulken mit einem solchen Chat-Programm witzig. Und Unfug muss als Student/in eben auch sein.
Vielleicht legt ICQ auch nur ein „Sabbatical“ ein – auch Jocado war zu mehreren solchen Zwangspausen genötigt (aufgrund der Fehler anderer, die teilweise durch eine vertrackte Gesetzeslage entstanden sind).

Klar stören sich vielleicht irgendwelche Leute daran, welche Konversationen über Sachen wie ICQ stattfinden. Doch ist man von zahlreichen traurigen Dingen umgeben, muss etwas Unfug sein. Und den Studenten etc. muss dabei ihre Privatsphäre gelassen werden – sonst führen irgendwelche Analysen zu späteren Zwangspausen, in denen sie dann nichts auf ihr Konto bzw. in die Rentenversicherung einzahlen können.
Also überlegt euch gut, welche Daten ihr analysiert, wofür ihr eure Lebenszeit schlussendlich verwendet – sie sollte nicht dem Frustrieren einzelner Menschen dienen!
Bei mir waren es Daten mit privaten Unterhaltungen über irgendwelche Leute („Könnte der/die zu dir passen“ mit einem Kumpel). Aber es wurde auch Unfug getrieben, wozu schon die Sounds von ICQ animierten: Zur Entspannung vom Uni-Lernen fand dort grober Unfug statt wie Dinge, die eben nicht für kleine Theaterstücke geeignet gewesen wären und die herrlich absurd gewesen sind, sodass man sie anderen nicht zeigen will.

Wertet private Daten nicht aus – sonst stehen diese Leute später fast ganz alleine da!
Und nehmt keine Bundeswehr-Daten (auch, wenn man privat Leute von dort kannte, nicht als Basis für Betriebssysteme!).

Das wird insbesondere beim Auslands-Homeoffice von Deutschland aus zur Unfallgefahr und führt im schlimmsten Fall (wie bei Jocado) zu vieljährigen Verdienstausfällen!
Deshalb dann auf Bundeswehr-Datensätze aus D-Mark-Zeiten auszuweichen, ist aber ebenso großer Nonsense! Die armen Teufeln wegzusperren, ist auch Schmarren. Aber zuständig bin ich dafür nicht, und Einblicke fehlen mir ebenfalls ausreichende.

Also ICQ: Ihr müsst euch von meiner Perspektive aus (ich bin auch über euch nicht näher informiert) überhaupt nicht schämen, wenn ihr eure Entscheidung widerruft!

https://t3n.de/news/uh-oh-kult-messenger-icq-wird-endgueltig-eingestellt-1626522/

Meine weiteren Gedanken dazu, da ich mit einer irren Finanzamts-Einspruchsstelle zu tun habe

Man kann sich vorstellen, dass irgendwelche Leute von der BW, um sich friedlich zu zeigen, Behindertengrade haben wollen – aber da kenne ich mich aus, und erwartet wurde bis vor meinem Leerausgehen bei Amazon vor einiger Zeit (dort bin ich ja nicht mehr) und dessen merkwürdigem Verhalten auch keine Einmischung. Siehe hierzu auch:

https://selbstwerdung.org/was-vielleicht-fuer-die-amazon-fahrer-in-sammelklage-interessant-ist-meine-zu-fett-zum-beifahren-klage-am-lg-muenchen-so-wurden-nebenbei-auch-die-usa-vom-ag-muenchen-gemobbt/

Fazit: Man muss kein „Unfug-Update“ machen!

Wenn sich das Finanzamt plötzlich dazu gezwungen fühlt, amtlich Unfug zu machen, dann müssen sich die Leute ihres Amtes entsinnen und entsprechend vernünftig handeln – auch, wenn sie zu den „Neuen Bundesländern“ gehören (siehe folgender Artikel):

Steuerliche Absetzbarkeit von Scheidungskosten als außergewöhnliche Belastung – Einspruch

Veröffentlicht am

Das eigene Leben schützen – wie geht das? Warum Sie Ihre grünen Pläne nicht aufgeben dürfen, weil Sie eine schlechte Stimmung erfasst hat (vielleicht ist es das Erfordernis meines Gerichtswidersprechens in mehreren Klagefällen?)

Als 3-fach-Klägerin hatte ich vor Einlegung jeder einzelnen Klage bei Nicht-Einlegung dieser das Gefühl, zu sterben (weil irgendein Anwalt extrem wütend über meine Dummheit wird). Erforderlich wurden die Klageeinlegungen nach meinem Besuch eines Nachlassgerichts. Man hätte mich sonst zu leicht für den akuten „Erblasser von morgen“ gehalten.
Gleichzeitig hat man das Gefühl, irgendjemand würde einen durchgehend des Drogenkonsums verdächtigen, obwohl man keine nimmt.

Wie man sich fühlt, wenn ein dringendes Klageeinlegungs-Erfordernis besteht, da sonst akut auf dich als nächsten „Erblasser“ gewartet wird

Dein Körper fühlt sich an, als würde er zusammengepresst werden, und das Gefühl ist dermaßen akut, dass nie ein Arzt helfen könnte. So legst du umgehend Klage ein. Du musst also deine Situation, in der du ungerecht behandelt wirst, zwingend vor Gericht erklären.

Liebe Mitmenschen: Nicht von schlechter Laune anstecken lassen!

Also Grüne und solche, die es werden wollen: lasst euch von der von meinen Personalien ausgehend mitschwingenden negativen Emotionen, die die Gerichte verursachen wollen, nicht anstecken/entmutigen!
Da ich nie tanken gewesen bin, dürfte meine juristische Situation die politische Gefühlslage beeinflussen.

Macht eure Sache und lasst euch nicht manipulieren! Werft eure Ideale nicht über Bord! Meine Klagen werden erfolgreich sein, da mein Überleben davon abhängt und ich mich durchboxe.

 

Was ist die „Zusammenpress-Malware“? Ich kenne sie nur aus den USA (von meiner Homeoffice-Tätigkeit, das mehrere Jahre her ist – das mag ein Finanzamt sein)

Du wirst erst einmal für ein Windows gehalten oder ein Windows-Fragment. Die Zusammenpress-Malware kommt aus den USA und dient dazu, dass jemand die Wahrheit herausfindet, da Diskrepanzen bei Systemen ausgerottet werden sollen. Als ich dort als Freelancer jobbte, wurde man von einem Microsoft-Element, wenn sich mehrere Leute widersprachen, emotional in einen Extremzustand versetzt, sodass man die Wahrheit sagen musste.

Ich habe andere Gerichte, mit denen ich zu tun hatte, wie auch das Familiengericht München informiert, damit alle auf dem Laufenden sind.

Meine Klagen richten sich alle drei gegen Konsequenzen, die aus Benachteiligungen entstanden sind, die sich aus der Gesetzeslage ergeben. Fühlt sich also jemand durch den Kontakt zu mir benachteiligt, kann gegen diese Situation, die mir also aus Staatsverbrechen entstanden ist, klagen. So muss Deutschland für irgendwelche Sünden aufkommen, die es begangen hat.
Alle meine drei Klagen sind auf bundesgleich gültige Gesetze bezogen.

Fazit: Es bringt nichts, jemandem eines über die Rübe zu zischen oder jemanden falsch zu bezichtigen

Machen Sie viel Sport, überlegen in Ruhe, wie Sie bei Ihrer Klage vorgehen könnten!

Wenn jemand sagt: „Das ist aber ein Übergewicht in puncto Klagen“: Wie oben ausgeführt, sind alle drei Rechtsstreitigkeiten für mein bloßes körperliches Funktionieren erforderlich. Und Sie müssen sich auch die enorme finanzielle Benachteiligung ansehen, die ich seit vielen Jahren dadurch hatte: So ist wesentlich weniger auf ein Sparkonto, in die Rentenversicherung etc. eingeflossen.

https://www.tagesschau.de/inland/regional/niedersachsen/gruenen-politikerin-angriff-100.html

Veröffentlicht am

Noch mehr Insider-Infos rausrücken, um alles zu beschleunigen? Ein Bundeskanzler etc. kann die Arbeit nicht machen – also ist man halt konstruktiv.

Irgendwann in der Weltgeschichte muss aufgrund emotionaler Zugespitztheit irgendwelcher Personen wohl auch der Käse groß werden (wie in meinem Gedicht https://selbstwerdung.org/bizarres-kaugummiautomatenartiges-politiker-ermittlungs-kabinett-gedicht/

beschrieben) – aber meinen Gefühlen entspricht das jedenfalls nicht: Ich habe das Gedicht auch zum „Lachen für Oma“ verschickt, und mir reichen schon Ziegen in Zuckelhausen & Co.

 

Hier eine wilde Kollektion aktueller Sachen aus meinem Betrieb, die politisch relevant sind. Ist etwas für Ihre Zwecke dabei?

Welcher Anwalt interessiert sich dafür, mich in diesem Fall (Future-Saxx: Grundlose Nicht-Zustellung einer entscheidenden E-Mail, womit ich aus dem Wettbewerb sinnlos ausschied und fortan gewerblich benachteiligt gewesen bin – bis heute) zu verteidigen? Momentan laufen ja drei Klagen von mir, sodass es nicht eilt und ich ohnehin erst einmal Schadenersatz-Zahlungen etc. abwarten muss, bevor ich einen Anwalt bezahlen kann.

Wenn du dir mal ansiehst, dass Leute schon wegen einzelner Job-Absagen Klagen einlegen (aktuelles Beispiel: https://www.tz.de/welt/frau-job-tattoos-arbeit-tkmaxx-tjmaxx-usa-influencerin-tiktok-video-zr-93038313.html), habe ich mir gedacht, ich buche mal ne Erstberatung wegen dieser FutureSax-Sache, denn seitdem scheint die Zustellung von gewerblichen E-Mails nicht normal zu funktionieren. Dass da Schadenersatzmöglichkeiten entstehen, ist klar.

Zum Thema Führerschein-Abgabe nach extrem langer Nichtnutzung – und wie man sich dann selbst nicht mehr „kennt“

Irgendwelche Leute wünschen sich „Fließende Übergänge“, doch diese sind manchmal zu schockierend: Wenn es vom abgegebenen seit über 10 Jahren nicht mehr benutzten Führerschein zum Analsex übergehen soll und man gleichzeitig ein Internetgewerbe hat. Man muss sich dann einfach als eine natürliche Person präsentieren. Wenn man dann zugleich Freiberufliche Texterin/Lektorin und gewerblich Webmasterin ist, wirkt das auf irgendjemand wie Analsex mit sich selbst. Und dabei hat man dann selbst, wenn man gerade in allen Bereichen 0 € verdient, bewiesen, dass man existiert. Niemand darf sich davon provoziert fühlen.

Zum Thema „Bürgergeld“

„Offensichtlich fehlt Ihnen da aber Praxisbewusstsein. Wie die Gesetzgebung derzeit gestaltet ist, fühlt man sich als Betrieb in 3-fach-Kläger-Situation bei mangelnden Möglichkeiten, rasch Sozialleistungen zu beziehen, weil die Männer die Formulare nicht ausfüllen wollen, regelrecht ins Ausland getrieben (und wenn das aus Geldnot nicht geht, in die körperliche Prostitution, aber so weit ist es bei mir noch nicht gekommen, weshalb ich mir dachte, ich antworte Ihnen noch einmal).“

Es werden die Falschen bestraft, weil sich irgendwelche Leute vor unangenehmen Sachen drücken:
1&1 hat mir das Internet laut eigenen Angaben aufgrund mangender Zahlungsfähigkeit gedrosselt, sodass es ganz langsam ist. So ist das alles keine konstruktive Sache, es bringt niemanden voran!

Auch ich lese gern Zeitung – und viel. Doch momentan muss ich mich selbst ebenfalls zu den informierenden Medien zählen – nicht nur zu den gestaltenden, unterhaltenden witzelnden. Richtige politisch relevante News gab es bei mir ja zuvor nicht – das war ein „Tot“-Status von Jocado.

Was ich der Deutschen Post (dem Vorab-Info-Service für Postzustellung) geschrieben habe…

damit keine unschuldigen Leute benachteiligt werden von meinem 3-fach-Klägerinnen-Status.
Bei mir können Sie aufgrund 3-fach-Klägerinnen-Status fristlos kündigen! Wichtige Information zum Service „Empfang Digitale Kopie“ der Deutschen
Ich schätze Ihren Service. Wenn Sie ihn bei mir aufgrund meines 3-fach-Klägerinnen-Status sofort kündigen wollen, können Sie das gern fristlos einstellen. Ich stelle mich Ihnen da nicht in den Weg.

Zum Thema „Kredit“

Die spontane Reaktion des Bankers auf meine Mitteilung hin, dass der USt.-pflichtige Betrieb Einnahmen im Kleinunternehmer-Bereich hatte, war, den Kredit nicht zu vergeben – obwohl ich sicher bin, dass es nach den 3 Klagen richtig schnurrt, das Geschäft.
Legen Sie den Fall bitte Ihrem Vorgesetzten vor. Ich denke auch, dass das weitere Zitieren dieser vergangenen Geschäftszahlen möglicherweise zu weiteren Erblassern in meiner Familie führt. (3 sind schon gestorben nach meiner Umsatzsteuerpflicht mit Einnahmen im Kleinunternehmer-Bereich.) Aber nach Klageerfolg können die Zahlen erst vorzeigbar werden.

Deutschland muss bei Behörden klüger werden: Bei Akademikern besser mitdenken!
Ich glaube, DE wird vom Ausland für seine verrückte Gesetzgebung und langen Wartezeiten in blöde Situationen gezwungen.

Wenn jemand ein ganz besonderes Verwaltungsverfahren durchlaufen hat, besitzt er Fähigkeiten, die anderen fehlen. Und die muss er auch nutzen – evtl. für US-Wahlbetrugsermittlungen

Früher hat man was von Lehrern etc. mitbekommen – später muss man anderen Tipps geben – z. B. auch dem KBA.

Vielleicht helfen diese Dinge manchen Leuten noch weiter (was ich an Behörden in den USA geschrieben habe):
A Google Search Quality Rater who didn’t use her driving license since 2004 – can it be, that Trump used this driving license in any way
A question: A Google Search Quality Rater who didn’t use her driving license since 2004 – can it be, that Trump used this driving license in any way
Dear Sir and Madam,

In this time after divorcing, trying my company with Umsatzsteuerpflicht and giving up my unused driving license, I use the new gained time to ask you a question (because of Trumps processes):
In the same time (2015), as the German Rentenversicherung asked me to stop my 3 year long work as Google Search Quality Rater for the company Leapforce Inc., things happened I claim in the Klage you can read enclosed.
Another interesting thing for you is a virus of Windows 7 Microsoft has ignored in 2013, when I told them. Now, I have written them again with my wish to deactivate Windows 7.
Please take my email serious. You can also read my poem about this topic.

Das Foto ist bei einem Spaziergang hier in der Gegend entstanden – ich hoffe, es besteht Einverständnis mit dem Vorzeigen dieser wunderschönen Tiere!

Da mein Betrieb durchgehend im Ausnahmezustand war – zu diesem merkwürdigen Vorfall mit der Popoloch-Definition kam es bestimmt auch deshalb, weil ich meine Steuer selbst mache – ist dieser nicht repräsentativ für irgendwelche Prognosen.

In jedem Fall rate ich zu Nachhaltigkeit: Also nicht insgesamt den viel fahrenden und viel fliegenden Mann bevorzugen, der extrem viel Nonsense labert – weil er Spaß machen will und das auch mit seinem Hauptschulabschluss schafft.

Wie das Problem mit dem Geldverdienen umzusetzen ist – meine Ideen

Vernichtung alter Akten, nicht Grab- und Denkmalpflege bevorzugen statt Investition in lebende Menschen… Homeoffice-Menschen nicht wegen Übergewicht mobben etc.
Und nur, damit irgendein PC wieder funktioniert, darf keine Behörde auf einen Täter-Status zugreifen!
Es geht nicht um Bundeswehr-Themen wie „Wie lange hält man es ohne x aus?“ Am Schluss sind Leute wie Betriebsinhaber dermaßen abgehärtet – und schaden kann das natürlich auch nicht.

Also: Keine „Amazonisierung“/Monopol-Orientierung und so, sondern unabhängig werden, mit gesundem Menschenverstand denken!

Ausgesprochen wichtig finde ich auch, Unternehmern mit multiplen Rollen ausreichend Raum zu lassen. Vergesst altmodische Vorstellungen! Seid nicht schockiert, wenn sich dann kein Lover schützend hinter die Unternehmerin stellt – das wird von keiner Person erwartet.

Was man sich aber gewünscht hätte, damit man selbst keine „Monopol-Orientierung“ vorgeworfen bekommt (und über Google verdiene ich seit meinem Umzug nach Leipzig extrem wenig, da irgendein Depp das Scheidungsverfahren von mir als Basis gesetzt hat, und das Thema mag niemand).
Aber es kommen ja nun bald wertvollere Gerichtsurteile, auf deren Basis bzw. mit deren Hintergrund es sich besser arbeiten lässt.

Also: Ich freue mich jederzeit auf Angebote auch verrückter Firmen, die genügend Geld haben und mit mir kooperieren wollen (kein Affiliate, sondern PayPer Click oder eben Posts auf Blogs)!

Mein Geschlechtsorgan gehört jedenfalls keiner Fahrschule (zu einem solchen Missverständnis kann es über „Steuer macht sie selbst“ kommen, und jemand flippt angesichts des abgegebenen FS aus). Ihr könnt dennoch gern Anregungen von mir für euren theoretischen Fahrunterricht oder Small Talk während der Fahrstunden nehmen:

https://www.youtube.com/shorts/37CArxNx9_0 (siehe auch integrierter Hinweis zu meiner Petition):
https://bundeskatzenkraftfahrtamt.de
https://fs-abgabe-freiwillig.de

Hat ein Betrieb über 20 eigene Domains, darf sich auch bei Eintreten seiner Armut durch Klageerfordernisse keiner für das Geschlechtsorgan der Inhaberin vordrängeln (dann müsste ich wesentlich schöner sein) – dann muss ein Politiker halt zurücktreten.

Bei manchen Männern kommt es dazu, dass man sie aufgrund ihres erzwungenen Ständers mit Holzpüppchen aus dem Ausland vergleicht: Da gab es mal solche z. B. zum Würzen von Speisen.

Und von manchen Frauen (wohl solchen, die sich auch mal mit Steuerrecht und so beschäftigt haben), ist die Menschheit einfach nur noch schockiert: die Brutalität! Doch wenn ich das Gefühl habe, ohne dieses Verhalten direkt in den USA rauszukommen – und da habe ich gerade keine ausreichenden Geschäftsbeziehungen.

Das D-Mark-Zeichen haben sie über mich mal über alte Unterlagen gehackt – und man hackt ja die Bundeswehr auch mit Vögeln (Warnung: die BW wird davon zu betrunken werden, weil es schon zu lange her ist), steht dann aber nach wie vor als natürliche Person da.
So entstehen vielleicht Sicherheitslücken, anhand derer Wahlbetrug möglich ist – und ich präsentiere mich hier einfach als eine deutsche Unternehmerin.

 

Aber wie kann eine Katze die Bundeswehr hacken (oder andersherum)?

Wenn sich Frauchen, um irgendeinen Hacker zu überlisten, am ganzen Körper rasiert und frischt duscht, muss die Bundeswehr das DM-Zeichen präsentieren: Vollrausch etc.

Manche Sachen wirken auf Zuschauer absolut crazy, doch wenn man sie nicht tut, wird es richtig gefährlich.

https://www.tagesschau.de/eilmeldung/steuerschaetzung-haushalt-linder-100.html
https://www.spiegel.de/wirtschaft/soziales/steuerschaetzer-erwarten-bis-2028-deutlich-geringere-einnahmen-a-2c438d8b-d637-4707-a9cf-50674a52e746

https://www.handelsblatt.com/politik/international/handelskrieg-das-sind-die-haertesten-vorwuerfe-der-usa-gegen-china/100037755.html

Veröffentlicht am

Mein heutiges Schreiben ans Finanzamt Leipzig, nachdem ich die US-Kraftfahrtbehörde wegen Trump und meinem witzigen „Fake“-Führerschein kontaktiert habe

Damit ein Betrieb funzt, müssen wohl wirklich manchmal erst alte Probleme gelöst werden.

Das US-Finanzamt hat sich für den Fall nicht interessiert. Also habe ich mich heute mal an deren Kraftfahrtbehörde gewandt – anlässlich der Trump-Verfahren wollte ich einen Verdacht äußern, wie Sie der via Formular übermittelten E-Mail im Anhang entnehmen können.

Mit freundlichen Grüßen
Joana Dörfler
Jocado Einzelunternehmen
https://www.jocado.de
Anfang der weitergeleiteten Nachricht:
Von: Jocado <service@jocado.de>
Betreff: A question: A Google Search Quality Rater who didn’t use her driving license since 2004 – can it be, that Trump used this driving license in any way
Datum: 17. April 2024 um 09:35:06 MESZ

Dear Sir and Madam,

In this time after divorcing, trying my company with Umsatzsteuerpflicht and giving up my unused driving license, I use the new gained time to ask you a question (because of Trumps processes):
In the same time (2015), as the German Rentenversicherung asked me to stop my 3 year long work as Google Search Quality Rater for the company Leapforce Inc., things happened I claim in the Klage you can read enclosed.
Another interesting thing for you is a virus of Windows 7 Microsoft has ignored in 2013, when I told them. Now, I have written them again with my wish to deactivate Windows 7.
Please take my email serious. You can also read my poem about this topic:

favicon.ico

Mit freundlichen Grüßen
Joana Dörfler
Jocado Einzelunternehmen
https://www.jocado.de